Malaguti Fifty | Exxi´s Fifty | mit eingetragenem 80ccm Motor.

Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Hier ein weiterer Bericht von Exxi´s Fifty mit eingetragenen 80ccm den ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Vielen Dank Exxi.



Das Malaguti-Fieber hat mich im Alter von 16 Jahren gepackt … Hercules, Zündapp und Co. waren einfach zu langweilig für mich.

1987 kaufte ich meine erste gebrauchte (schrottreife) Malaguti Ronco 25. Der Motor lag unvollständig in einem Karton, welcher bei der „Mofa schiebt Mofa Heimfahrt“ in einer Kurve auch noch auf die Straße fiel. Irgendwann habe ich aus einer Motobécane MB 25 einen 3-Gang Handschaltmotor eingebaut, aber die Ronco war einfach zu schwer. Es musste was Agileres her!

In meiner Jugendzeit hatte ich insgesamt 4 Malaguti Fifty, welche alle mehr oder weniger „Schrott“ waren, denn das Geld war damals knapp und für 300 DM kann man nicht allzu viel erwarten.

Bei jeder Polizeikontrolle wurde ich natürlich angehalten und stand insgesamt 3 x vor dem Strafrichter. Im örtlichen Krankenhaus kannte man mich schon, da ich dort die mir aufgebrummten Sozialstunden ableisten durfte.

Malaguti Fifty 80ccm


Das „Frisier-Highlight“ gelang mir mit knapp 18 Jahren. Damals kaufte ich mir das Buch „Zweitaktmotoren und Tuning“ und auf Basis dieser Empfehlungen und Berechnungen habe ich einen Zylinder aufgebohrt. Die Fifty lief mit dem 19er Vergaser echt klasse und war ein echter 80er-Schreck.

Naja, es kam wie es kommen musste. Bei einem Rennen gegen eine Honda MTX 80 verfolgte mich die Polizei … und erwischte mich auch. Da es schon nach 24 Uhr war und ich noch keine 18 Jahre alt war, wurde das Mofa vom ADAC geborgen und zum TÜV gebracht. Meine Eltern durften mich voller Freude auf der Polizeiwache abholen.


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Der Mängelbericht war eine DIN A4 Seite lang und mein Autoführerschein stand auf der Kippe, deshalb wurde meine letzte Fifty mit allen Teilen verkauft.

Erst mit knapp 40 Jahren erwachte der Traum wieder eine Malaguti Fifty zu besitzen … und die Suche fing an. Erst nach der Registrierung in „Holgis Malaguti Forum“ konnte ich Kontakte zu Verkäufern knüpfen und habe aus insgesamt 3 Malagutis und zig Motorkäufen in Italien meine aktuelle Fifty aufgebaut.

Die Fiftys wurden, egal in welcher Jahreszeit, mit dem Fahrradträger abgeholt, kein Weg war zu weit.


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Naja, original iss nicht so mein Fall und schnell war die Idee geboren einen 80ccm Motor aus einer CH80 zu verbauen. Der Doppel-Auspuff war natürlich Pflicht und irgendwie gefiel mir die Idee einer Doppelscheibenbremse. Wie es das Glück will besas ich eine der super seltenen Vorderradfelgen mit doppelter Scheibenbremsaufnahme. Diese passte optimal in die Hercules Ultra Vordergabel, welche aber 30mm Gabelholme hatte. Deshalb musste ich die 30mm Gabelbrücke der 1983er Fifty verbauen … jaja die „Los Orginalos“ werden spätestens jetzt vom Stuhl kippen :-)


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666

Nach langer Suche hatte ich alle Teile zusammen und mein Jugendtraum konnte aufgebaut werden, eine schwarze Fifty mit roten Felgen, Cuppini Lenker und Hercules Jogging Cockpit (identisch zu meiner letzten Fifty aus meiner Jugendzeit).


Alle Aufkleber habe ich in stundenlanger Heimarbeit reproduziert und der Zusammenbau konnte beginnen, ganz nach dem Motto „back in black“


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ich habe die Fifty mit dem 80er Motor mit einem roten Nummernschild gefahren … was so „halb legal“, aber nicht wirklich zugelassen war.

Malaguti Fifty 80ccm Exxi666
Malaguti-Fifty-80ccm-Exxi-007
Malaguti Fifty 80ccm Exxi666
Malaguti-Fifty-80ccm-Exxi-008
Malaguti Fifty 80ccm Exxi666
Malaguti-Fifty-80ccm-Exxi-009
Malaguti Fifty 80ccm Exxi666



Mittlerweile war ich zu alt für Polizei-Sonderaktionen und meinen Führerschein wollte ich auch nicht bei jeder Ausfahrt riskieren, deshalb entschloss ich mich den 80ccm Motor eintragen zu lassen. Nach unendlich vielen Gesprächen mit dem TÜV-Beamten und einigen Umbauten am Fahrzeug (ein Leichtkraftrad vor Baujahr 1979 benötigt Fernlicht und eine Hupe) bekam das ersehnte TÜV-Siegel. Das war 2012 die Erste Fifty mit Leichtkraftrad Zulassung!


 

„Zig“ mal wurde ich bereits von der Polizei angehalten, denn wenn bei 80km/h im Rückspiegel ein Mofa auftaucht muss das einfach kontrolliert werden. Bislang hat sich noch kein Polizist an dem Winkel des Nummernschildes gestört und nach den belehrenden Worten „aber das nächste Mal nicht so dicht auffahren“ durfte ich bislang weiterfahren. Die Einzelabnahme beim TÜV hat 400€ gekostet und die Umschreibung auf dem Landratsamt viel Nerven, Zeit und ebenfalls 400€ (wegen fehlendem Kaufvertrag, Schlüssel … usw.).


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666

Jeder Malaguti Fahrer kennt die wahnsinnige Lichtausbeute der Original-Lichtmaschine und die Probleme mit dem Unterbrecherkontakt, deshalb habe ich mich auf die Suche nach einer kontaktlosen Zündung gemacht. Nach einigen Polradbestellungen in Italien und einigen Versuchen mit der Zündung + CDI habe ich 2017 die passende Kombination für den Malaguti 80er Motor (Bezeichnung FM 6.80) gefunden. Die Fahrzeugverkabelung ist sehr einfach und übersichtlich.


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666




Mit dieser Stator-Polrad-CDI-Kombination hat man alle Vorzüge einer kontaktlosen Zündung und die CDI besitzt sogar einen variablen Zündzeitpunkt. Mit insgesamt 90 Watt kann man richtig helle Abblendlicht-Glühbirnen verbauen.


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666

Irgendwo im Internet sah ich eine Fifty mit Scheibenbremse an der Hinterradfelge … und so war 2018 die Idee geboren meine Fifty auf „Triple-Scheibenbremse“ umzubauen. Ein Bekannter aus der „Italo Moped Szene“ hat mir aus einem riesigen Alu-Klotz den Scheibenbremsadapter hergestellt (danke Kalle!), welcher dann mit der Felge verschweißt wurde. Der Bremszangenadapter ist eine Sonderanfertigung. Das Ergebnis kann sich sehen und bremsen lassen.



Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666

 

Malaguti Fifty 80ccm Exxi666

Der Malaguti 80ccm Motor (FM 6.80) ist nicht gerade ein Monster der Evolution und von den Fahrleistungen eher „mager“, deshalb habe ich 2019 versucht den 80er Zylinder auf Membraneinlass umzubauen. Hierfür opferte ich einen der mittlerweile selten gewordenen 80er Zylinder + Kolben. Vorlage war der Athena 80ccm Tuning Zylinder der 50er Motoren.


Malaguti Fifty 80ccm Exxi666


Am Zylinder gibt es kein Material, um den Membranblock zu befestigen, deshalb musste eine Art „Grundplatte“ an den Zylinder geschweißt werden. Durch den Hitzeeintrag hat sich der Zylinder verzogen und musst neu gebohrt und nikasil-beschichtet werden (danke Bernd H.!). Durch den Membraneinlass habe ich ein schönes Standgas und die Gasannahme ist sehr direkt, es gibt kein „Zurückspülen“ im Vergaser in Richtung Luftfilterkasten.
Die erhoffte Leistungssteigerung gab es wegen meiner „Anti-Resonanz“ Doppel-Auspuffanlage leider nicht.


Hier noch ein aktuelles Bild meiner Fifty (ohne verbauten Vergaser).

Malaguti Fifty 80ccm Exxi666
1169



zurück

Startseite | Mopeds | Kontakt | Umbauten






E-Mail
Anruf
Karte