Elektro Moped | Freiwillige Zulassung | THG-Prämie




Seit Anfang 2022 gibt es auch für 50er-Elektroroller und Pedelecs die Möglichkeit in den Genuss der THG-Prämie zu kommen. Das KFZ muß freiwillig angemeldet werden. "Freiwillige Zulassung"

Für die Zulassungsstelle benötigt man

  • den Personalausweis
  • EVB- Nummer, diese erhält man von seiner Versicherung
  • eine gültige Betriebserlaubnis evtl. mit Gutachten, wie in meinem Fall eine Einzelgenehmigung mit Gutachten
  • Antrag auf Zulassung eines zulassungsfreien Fahrzeuges


Vorteile freiwillige Zulassung

  • THG-Prämie kann beantragt werden 👍
  • Wunsch- und Saisonkennzeichen sind möglich 👍
  • Kennzeichen muss nicht mehr jedes Jahr gewechselt werden 👍
  • wird auf Dauer günstiger, da ein Schadensfreiheitsrabatt der Vers. gewährt wird
  • Abmeldung problemlos möglich


Nachteile freiwillige Zulassung

  • Aufwand mit Kosten verbunden
  • Zulassungsstellen kennen sich nicht so richtig aus
  • Mögliche Polizeikontrollen, da das Kennzeichen über keine TÜV-Plakette verfügt 😇

Hier noch ein Beitrag zu THG-Quote

Die Prämie muss jährlich beantragt werden, und bekommt man jedes Jahr.


| Update 18.09.2022 |

Schritt 1: Wunschkennzeichen online reserviert

Schritt 2: Zulassungsstelle in Kenntnis gesetzt, welche Daten noch benötigt werden?

Schritt 3: Wettbewerbskennzeichen online mit meinem reservierten Wunschkennzeichen bestellt


| Update 22.09.2022 |

Heute ging es zur Zulassungstelle. Die nette Frau hat mich sehr gut beraten. Dank ihren Unterlagen war die Umschreibung schnell erledigt. Mein altes Moped-Kennzeichen hat Sie einbehalten.

Das erhofte E Kenzeichen konnten SIe nicht ausstellen, da meine eFifty zu alt sei. Baujahr 1982 😇!! 

Mit Kennzeichen (18x20) kostete mich die Umschreibung 120€.

Die THG Prämie beantragte ich bei ADAC.




zurück


Startseite | Mopeds | Kontakt | Umbauten | eFifty



 
E-Mail
Anruf
Karte